Alternative Muttertagsführung: Elternschaft und Widerstand gegen den Nationalsozialismus

Sonntag, 12. Mai, 12:00. Treffpunkt: Rathaus Schöneberg, Rathaustreppen Berlin 1945. Archiv der ehemaligen VVN Westberlin. Der 1907 in den USA von Anna Marie Jarvis eingeführte Muttertag wurde von den Nationalsozialisten 1934 zum offiziellen Feiertag erklärt, um die Gebärfreudigkeit der deutschen Frauen zu erhöhen. 1938 wurde in Vorbereitung des Krieges das Mutterkreuz zum Verdienst für viele … Weiterlesen

Ausstellungseröffnung »Spurensuche Demokratie – Im Nationalsozialismus verfolgte Angehörige der Bezirksversammlungen in Schöneberg und Tempelhof

18. April 2024, 18:00 im Gedenkort SA-Gefängnis Papestraße Als sich 1920 Groß-Berlin gründete, entstanden die beiden Bezirke Schöneberg und Tempelhof. In die Bezirksversammlungen zogen gewählte Frauen und Männer unterschiedlicher Parteien, die bis 1933 ihre Vorstellungen in die Bezirkspolitik trugen und zusammenarbeiteten. Eine Entdemokratisierung zeigte sich in den Bezirken bereits 1931, als Aufgaben des Vorsitzes auf … Weiterlesen

Auf Spurensuche: Frauen im Nationalsozialismus zwischen Verfolgung und Widerstand Widerstandsgeschichte lokal

Veranstaltung am 23. August 2023 im Cafe Sibylle mit den Gästen Bärbel Schindler-Saefkow und Claudia von Gélieu, Moderation: Anika Taschke (Rosa-Luxemburg-Stiftung) Sie sammelten Informationen, übernahmen Kurierfahrten und hielten Kontakte, sie stellten Flugblätter her, unterstützten Verfolgte, suchten Orte für geheime Treffen, sabotierten die Kriegsproduktion, planten Umsturzversuche und Attentate auf die Führungsriege der Nationalsozialisten mit – der … Weiterlesen

Stadtführung Rummelsburger Bucht

Erinnern und Gedenken an Alice und Hella Hirsch und andere jüdische Frauen Stadtrundgang am 22. Mai 2022 in Rummelsburg von Claudia von Gélieu für Frauentouren und der Berliner VVN-BdA im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Im Gedenken an die jüdische Widerstandsgruppe um Herbert Baum“